St. Anna-Kapelle

Per 1. August 2013 ist die St. Anna-Kapelle ins Archäologische Fundstelleninventar des Kantons Luzern aufgenommen worden. Die Begründung dafür ist, dass die gemäss Inschriften 1668 gestiftete Kapelle nachweislich bereits im Jahr 1662 an Jacob Schwendimann verkauft wurde. Das bedeutet, dass es mindestens einen Vorgängerbau gegeben haben muss.

 

Die Kapelle ist der heiligen Anna, der Mutter der heiligen Maria und demnach Grossmuter von Jesus Christus, geweiht. Interessant ist in diesem Zusammenhang auch die Statue der Anna selbdritt (selbdritt ist veraltet für zu dritt) über dem Altar. Dargestellt wird in dieser Dreiergruppe Anna als reife Frau mit der kindlichen Maria und dem Jesuskind.

 

Jeden Samstag um 19.00 läuten wir den Sonntag mit der Glocke der St. Anna Kapelle ein. Vielleicht möchten Sie dieses Bijou an der Chäppelimattstrasse mal besuchen. Dann dürfen Sie sich gerne beim Pfarreisekretariat melden.

Impressionen

Standort